Abteilung Stockschießen



Kontakt:
Berndt Neupert 0871/2767401, 0163/1443747 oder Sascha Bachmann 0871/9511610


Abteilung Stockschiessen - eine kleine, kameradschaftliche Abteilung. Mitglieder unseres Vereins waren natürlich immer im Winter, wenn es die Eisdecke auf dem Badesee in der Gretlmühle und auf anderen Weihern in der Umgebung erlaubte, als Eisstockschützen aktiv. Im Sommer ist das Stockschießen aber erst seit dem Jahre 1986 möglich. Damals wurden nämlich durch die Initiative des damaligen 2. Vorsitzenden Heinrich Haller unsere drei Stockbahnen gebaut. Die Abteilung gehört auch heute noch mit ca. 30 Mitgliedern zu den kleineren, hat sich aber zu einer sehr regen Gemeinschaft entwickelt.

Während andere Vereine teilweise ihre Stockschießabteilungen einstellen müssen, weil nicht mehr genügend Aktive für den Trainingsbetrieb zusammenkommen sind, sind unsere ca. 15 aktiven Schützen recht zuverlässig beim Training, so dass wir in der Regel auf zwei Bahnen trainieren.

In den Sommermonaten, aber auch im Winter schießen wir auf unseren Bahnen, solange es das Wetter erlaubt.

Wenn im Winter auf dem Badesee in der Gretlmühle das Eis dick genug ist, treffen wir uns natürlich dort. Dann geht es auch nicht „ins Haus“, sondern dann wird „wild“ geschossen, das heißt, man kann die Daube so weit „treiben“, wie man will oder kann. Auch die Zählweise ist dann, wie seit hundert Jahren: „sechse, neine, zwoife, aus“.

Wir spielen in keiner offiziellen Wettkampfrunde, beteiligen uns aber an mehreren Freundschaftsturnieren und richten auch selbst solche aus. Dabei gab es schon schöne Erfolge. Besonders ehrgeizig geht es immer beim eigenen Pfingstturnier zu, bei dem wir immer mit zwei oder sogar drei Mannschaften antreten.

Der absolute Höhepunkt der Saison stellt immer die Vereinsmeisterschaft dar. Im September, zum Ende des Sommerbetriebes geht es um Punkte nach den offiziellen Regeln des Eissportverbandes, nach denen der Vereinsmeister ermittelt wird.

Unsere Aktiven treffen sich regelmäßig zum Training am

Dienstag, 16.00 Uhr – 18.00 Uhr (Winter: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr)
Donnerstag, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr (neu)
Freitag, 16.00 Uhr – 18.00 Uhr (Winter: 15.00 Uhr – 17.00 Uhr)
Sonntag, 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Jede Altersschicht, egal ob Anfänger oder Könner, ist willkommen, zu den oben genannten Trainingszeiten vorbeizukommen. Das Material kann dabei vom Verein gestellt werden. Auch Damen üben sich im Vergleich mit den Männern, weitere werden gerne gesehen (mit 4 Personen kann eine reine Damen-Mannschaft gebildet werden !).


> Jahresbericht 2016 (pdf / 17 MB)

> Jahresbericht 2015 (pdf)

> Jahresbericht 2014 (pdf)

> Jahresbericht 2009 (pdf)

> Jahresbericht 2008 (pdf)

> Jahresbericht 2006 (pdf)

> frühere Jahresberichte (pdf)


zuletzt aktualisiert am 21.05.2017

 

                        © 2000-2017 TSV Landshut-Auloh e.V.